Übersetzungen

Übersetzen ist aneignen, einen Text aus einem Sprach- und Denksystem in ein anderes überführen. Zu berücksichtigen sind dabei neben der Bedeutung die Melodie und der Rhythmus, Sprachebenen, der historische und soziale Hintergrund des Textes, des Verfassers sowie der Zielgruppe, das Medium (was gedruckt überzeugt, kann gesungen holprig wirken und umgekehrt) u.s.w.

Informationstheoretisch ausgedrückt: Die Anzahl der Variablen ist kaum überschaubar, weshalb es zumeist nicht die Übersetzung gibt, sondern Übertragungen, die unterschiedliche Kriterien erfüllen und miteinander im Wettstreit liegen.

In diesem Sinn sind die vorliegenden Fassungen Vorschläge.
 
 
 

Informationen

Lesung und Konzert in Rom 1986