Wenn ich nicht an diesem Gedicht arbeite...

Die andere Englischstunde: Amerikanische Lyrik des 20. Jahrhunderts in neuen Übersetzungen, ergänzt durch Songs, die Poesie der Folk- und Rockmusik. Die Gedichte werden zweisprachig vorgetragen, die Lieder im Original.
Zu den Autoren zählen Amiri Baraka, Richard Brautigan, Leonard Cohen, Gregory Corso, E.E. Cummings, Diane DiPrima, Langston Hughes, Edgar Lee Masters, Carl Sandberg, William Carlos Williams...
Die Songs stammen von Richard Burnett, Johnny Cash, Lee Clayton, Bob Dylan, Kris Kristofferson, Nirvana, Bruce Springsteen, Tom Waits u. a.

Das Programm existiert in einer Kurzfassung als Schulstunde oder als Abendprogramm mit Pause.

Richard Brautigan: Einheimische kalifornische Blumen

In diesem Frühling 1968, im letzten
Drittel des Zwanzigsten Jahrhunderts,
das wie ein Traum seinem Ende entgegen
reist, ist es an der Zeit Bücher zu pflanzen,
sie in die Erde zu legen, damit
Blumen und Gemüse aus diesen Seiten
wachsen können.

California Native Flowers

In this spring of 1968 with the last
third of the Twentieth Century
travelling like a dream toward its
end, it is time to plant books,
to pass them into the ground, so that
flowers and vegetables may grow
from these pages

*

Carl Sandburg: THEY WILL SAY

OF my city the worst that men will ever say is this:
You took little children away from the sun and the dew,
And the glimmers that played in the grass under the great sky,
And the reckless rain; you put them between walls
To work, broken and smothered, for bread and wages,
To eat dust in their throats and die empty-hearted
For a little handful of pay on a few Saturday nights.

SIE WERDEN SAGEN

DAS Schlimmste, das Menschen je von meiner Stadt sagen werden, ist:
Du hast die kleinen Kinder vor der Sonne und dem Tau versteckt
Und vor dem Glitzern, das im Gras spielt unter dem großen Himmel,
Vor dem sorglosen Regen; du hast sie zwischen Mauern gesteckt,
Dass sie arbeiten, gebrochen, atemlos, für Brot und Löhne,
Dass sie Staub schlucken und mit leeren Herzen sterben
Für eine kleine Hand voll Münzen an manchen Samstagabenden.

*

Edgar Lee Masters: A.D. Blood

If you in the village think that my work was a good one,
Who closed the saloon and stopped all playing the cards,
And hauled old Daisy Fraser before Justice Arnett,
In many a crusade to purge the people of sin;
Why do you let the milliner's daughter, Dora,
And the worthless son of Benjamin Pantier
Nightly make my grave their unholy pillow?

A.D. Blood

Wenn ihr im Dorf meint, ich hätte rechtgetan,
Die Kneipen zu schließen, die Karten zu verbieten
Und die alte Daisy Fraser vor Richter Arnett zu zerren,
In Kreuzzügen, um dem Volk die Sünden zu nehmen;
Was lasst ihr dann die Tochter der Modistin, Dora
Und Benjamin Pantiers nichtsnutzigen Sohn
des Nachts mein Grab zu ihrem gottlosen Kissen machen.

Über das Programm

Gerald Jatzek


Download

sample image

Das gesamte Programm - mehr als 100 Seiten mit Gedichten in deutsch/englisch, Songs, Illustrationen und Hintergrundmaterial (11 MB) - als Download